Donnerstag, 5. April 2012

Kleine Anleitung Circel-Side-Step-Card

Eine meiner Lieblingskartenformen ist die Circe-Side-Step-Karte. Es gibt einige Anleitungen im Netz, nach denen ich meine ersten Versuche gestartet habe, allerdings bin ich dabei fast wahnsinnig geworden!! Also habe ich mich hingesetzt und mir meine eigene Anleitung zurechtgebastelt. Und ich weiß, dass es eine ganze Menge anderer Bastlerinnen auch schon arg Nerven und gaaanz viele Probeblätter gekostet hat, diese eigentlich so einfache Form umzusetzen.

Ich habe für euch eine ganz einfache Skizze gemacht, nix besonderes, aber ich hoffe doch verständlicher als die perfekten technischen Zeichnungen aus dem Netz. 
Zum Vergrößern aufs Bild klicken!


Und so gehe ich immer vor:

1. Schneidet einen Kreis aus, bei mir 19 cm im Durchmesser. (Ich habe einfach den Deckel einer Keksdose genommen und ihn mit einem Cuttermesser umfahren ;-)

2. Zeichnet dünn die Mittelline ein und messt auf ihr vom oberen Rand 2,5" oder 6,5 cm (ich lege den Kreis auf mein Falzbrett, und das hat Zollangaben) und zeichnet eine Hilfslinie von links nach rechts ein.

3. Jetzt messt ihr von der Mittellinie aus auf der waagerechten Hilfslinie jeweils 4 cm nach links und 3x 2cm nach rechts. Ich zeichne mir diese Abmaße auch am unteren Rand des Kreises ein, damit die Linien gerade zueinander werden, wisst ihr wie ich meine? (Weil der Kreis ja nunmal rund ist, kann man an ihm schlecht einen rechten Winkel anlegen ;-)  Manche zeichnen oder "denken" sich auch ein Quadrat um den Kreis, um eine winklige Anlegefläche zu haben.

4. Nun ist es eigentlich schon fast geschafft: Die rote Linie schneidet ihr mit einem Messer ein, die gestrichelten Linien werden gefalzt. Passt auf, dass ihr die das kleine obere Stück der Mittellinie nach unten falzt, während ja der große Teil der Mittellinie nach oben zeigt (um die Karte zum Stehen zu bringen). So entstehen die gewünschten Treppen.

5. Ihr könnt die Maße auch gern nach euren Bedürnissen ändern oder auch seitenverkehrt arbeiten, falls ihr die Treppen auf der anderen Seite braucht. Noch nach Herzenlust gestalten - fertig! Ich mag diese Kartenform auch so gern, weil man darauf viel Platz für Schnick-Schnack hat :-)

Ich hoffe, ich konnte euch das verständlich erklären - ist gar nicht so einfach! Ein kleiner Tipp: Probiert das ganze erst mit billigen Zeichenpapier, sollte es doch nicht auf Anhieb klappen ;-)

Und so kann diese Karte dann aussehen:

Viel Spaß beim Werkeln!

Kommentare:

  1. Dankeschön, das versuch ich mal bei Gelegenheit, vielleicht schaffe ich es damit ;0) Heike ich wünsche dir, deinen Lieben und den Fellnasen ein schönes Osterfest und hoffe, das ihr die Eier nicht im Schnee suchen müßt.

    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dani, das wünsche ich euch auch! Und ja, unsere Eier liegen im Schnee... :-( Aber es soll nach Ostern besser werden. Wir nutzen die Zeit und machen es uns drin schön gemütlich und renovieren unser Wohnzimmer. Heute soll endlich unsere Fototapete an die Wand - das wird DER Hammer!!! Ich werde euch Fotos zeigen wenns fertig ist, es sieht wirklich gigantisch aus. Frohe Ostern!!

      Löschen
  2. Liebe Heike,

    Danke für Deine Anleitung. Diese Karte werde ich nach Ostern einmal versuchen.

    LG Marlis

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Anleitung. Habe es schon ein paar mal probiert, hat aber nie richtig geklappt. Bin gespant ob ich es diesmal schaffe.
    Danke für deine Mühe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt klappt es! Würd mich über ein Feedback freuen.

      Löschen
  4. Na da abin ich mal gespannt, ob ihr damit zurechtkommt... Lasst es mich doch wissen, obs geklappt hat! Euch allen ein schönes kreatives Osterfest!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike,

    vielen Dank für die tolle Anleitung! Klasse! Möchte ich auch gerne mal probieren, mal sehen, ob die Zeit nachher noch dafür reicht.

    Die Karte mit den Vögelchen ist ja zu süß. Und die Schmetterlinge auch. Würdest Du mir verraten, woher die Abdrücke sind? Und die Buchstaben sind ja auch total klasse. Ist das ein Stanzalphabet?

    Lieben Dank für Deine Mühe,

    viele Grüße Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone,
      die Motive sind Digistamps von Wee - Sylvia Zet. Und die Buchstaben sind ein Stanzalphabet, es heißt English Rose Grand Complete von QK. Allerdings sind die Buchstaben wirklich sehr groß, sodass ich sie nur für Initialen nehme.

      @all: Ich wünsche euch viel Glück beim probieren, es ist wirklich nicht so schwer!

      Löschen
    2. Danke :o) .... Da werde ich mich mal auf die Suche machen :o))))

      Löschen
  6. Vielen Dank für den tollen, kleinen WS. Mal sehen, ob Frau das so hinbekommt, tu' mich da immer etwas schwer dabei...
    Dein Kärtchen sind übrigens wunderschön aus!


    LG die hippe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, du Hippe:-)
      Du kriegst das bestimmt hin, nur nicht gleich aufgeben. Ich bin ja bei meinen ersten Versuchen (allerdings nach einer anderen Anleitung) bald wahnsinnig geworden. Aber der Wahnsinn hat sich gelohnt, denn nun geht es rucki-zucki, wenn man erst mal weiß wies geht... ;-) Viel Erfolg!

      Löschen
  7. Hallo liebe Omi Heike!
    Herzlichen Glückwunsch zu euren Großelternfreuden!
    Deine Karte samt Anleitung ist der Hammer! Dankeschön, auch für die lieben Ostergrüße! Habt sicherlich auch weiße Ostern, wie im Erzi.
    Feiert schön und viel kreative Zeit,
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Heike, ich find es schön, dass Du eine soooo junge, hübsche Omi bist. Darf man nach über vier Monaten noch gratulieren?! Warum ich aber eigentlich zu diesem Post schreibe, ist Deine Anleitung. Tut mir ja sehr leid, dass ich Dich erst auf den Geschmack gebracht habe und dann keine gute Anleitung liefern konnte! Ich habe mir einen Rohling gemacht, den ich heute als Vorlage nutze.
    Sei ganz herzlich gegrüßt, die Eva

    AntwortenLöschen